A-Cappella-Gesang bei Dalheimer Museumsnacht

Die Kraft und Schönheit des gesungenen Wortes steht mit zwei A-Cappella-Konzerten im Mittelpunkt der Museumsnacht, mit der die Stiftung Kloster Dalheim am Samstag, 2. Juli, ihre neue Sonderausstellung »Macht des Wortes« über benediktinisches Mönchtum im Spiegel Europas eröffnet.

In Anlehnung an den Titel der Ausstellung »Macht des Wortes« wird mit dem gesungenen Wort Musik zu hören sein, die seit jeher in Kirchen und Klöstern geboten wurde: der reine Gesang. Das Kloster Dalheim war zunächst Frauenkloster, dann Augustiner-Chorherrenstift. Dieser Geschichte zollt das Musikprogramm der Museumsnacht Tribut: Das Frauenensemble VocaMe, inzwischen auf allen renommierten Musikfestivals zu Hause, bringt byzantinische Hymnen der nachweislich frühesten Komponistin des Abendlandes zu Gehör: der Äbtissin Kassia aus der 1. Hälfte des 9. Jahrhunderts; 300 Jahre vor Hildegard von Bingen. Klar und eindringlich werden geistliche Gesänge in altgriechischer Sprache erklingen.

Das ensemble amarcord sorgte bereits 2007 für große Begeisterung in Dalheim. Damals noch ein Geheimtipp, kehren die ehemaligen Thomaner heute als international gefragte Stars in die Klosterkirche zurück. Für das Dalheimer Konzert verbinden amarcord kunstvoll mehrstimmige Motetten des 15. und 16. Jahrhunderts mit Auszügen eines gregorianischen Marien-Officiums des 15. Jahrhunderts. Unter dem Titel “Wenn des Tages Licht vergeht” beenden amarcord in Anlehnung an die klösterliche Complet, des letzten Gebets vor der Nachtruhe, die Dalheimer Museumsnacht.

Informationen und Karten (25/20/15 Euro, ermäßigt 22/17/12 Euro, Kombiticket -20 %) gibt es unter Telefon 0 52 92 . 93 19-224. Das Klosterwirtshaus hat bis 23 Uhr geöffnet (Reservierungen für die Zeit zwischen den Konzerten gerne unter Telefon (05292 932710).

Die große Nacht der Schätze

Die Sonderausstellung »Macht des Wortes. Benediktinisches Mönchtum im Spiegel Europas« wird am 2. Juli um 14.00 Uhr für die Besucher geöffnet. Um 18.00 Uhr startet die Museumsnacht unter dem Titel »Die große Nacht der Schätze«. Bis 23.00 Uhr erwartet die Besucher ein Programm rund um magische Worte, mittelalterliche Künste und klösterliche Schätze.

Führungen durch die Ausstellung, Vorführungen zur Kunst der Buchmalerei, eine Buchwerkstatt für Kinder und eine Märchenerzählerin laden zu einem Abend in der Atmosphäre des Klosters Dalheim ein. Das Wirtshaus serviert Spezialitäten unter dem Motto »Benediktinische Gastfreundschaft«.

Der Eintritt ist – mit Ausnahme der Konzerte – frei.

Wann?

Die Ausstellungseröffnung und die A-Capella-Konzerte finden am Samstag, 2. Juli 2011, statt.

Wo?


Größere Kartenansicht

(Quelle: PM des Landschaftsverband Westfalen-Lippe, LWL)

28. Juni 2011, ts

Rubrik:
Kunst & Kultur
Region:
Teutoburger Wald
Tags:
, , ,

Hotels am Veranstaltungsort

Freie Hotels in
Dalheim

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de

<