4. »Folkerdey« lockt zum Eisenzeitlichen Gehöft

Bereits zum vierten Mal steigt am Samstag, 5. Juni 2010, in Ratingen das Open-Air-Festival »Folkerdey« für traditionelle, keltische und Folkmusik: Auf dem Eisenzeitlichen Gehöft am Volkardeyer See eröffnen Bands aus der Region um 15.00 Uhr das sommerliche Musikvergnügen.

Ab 20 Uhr betreten die Headliner aus Irland und Slowenien die Freiluftbühne. In den Flussauen des Schwarzbachs gelegen, bietet das Gehöft mit seinen aus Holz und Lehm gefertigten Gebäuden eine fantastische Atmosphäre für handgemachte Musik. Die lokalen Folker von Drowsy Maggie (Ratingen) oder Fricklesome Amsel (Heiligenhaus) erhalten Unterstützung durch Bands von Rhein und Ruhr, nämlich Watergrasshill (Krefeld), Acoustic Ride On (Wuppertal), Fragile Matt (Solingen) und Thomas Steffens & Jonas Liesenfeld (Düsseldorf). Nach ihrem mitreißenden Auftritt beim »Folkerdey 2009« gibt es dieses Jahr ein Wiedersehen mit den Slowenen von Beer Belly. Ein besonderer Leckerbissen sollte der Auftritt von Alalé werden: Die jungen Musiker aus Galicien und Irland treffen sich auf europäischen Bühnen und spielen eine feurige Tanzmusik-Melange ihrer keltischen Heimatländer.

Doch mit dem Bühnenprogramm ist das Festival noch lange nicht zu Ende: Bei der großen Session am Lagerfeuer wird noch bis in die Nacht hinein getanzt, gesungen oder auch nur zugehört. Neben Musik und Lagerfeuer begrüßen die eisenzeitlichen Hausherren des Gehöfts die Besucher in Gewandung. Es gibt natürlich erst Kaffee und Kuchen, später dann gekühlte Getränke und Grillgut.

Die Idee zum Ratinger Folkfestival kam Alex Otto und Thomas Gurke alias Drowsy Maggie nach einem kleinen Folk-Konzert im Jugendzentrum LUX. Nach dem unerwarteten Erfolg der Premiere 2007 wuchs das jährliche Festival um eine professionelle Bühne, ein familienfreundliches Rahmenprogramm und ein umfangreiches Grill- und Getränkeangebot. Neben dem Verein Eisenzeitliches Gehöft sorgen die Jugendzentren LUX und Manege Lintorf als weiterer Partner für die Abwicklung der Konzerte und das Catering.

Wann?

Samstag 5. Juni 2010 ab 15.00 Uhr

Wo?


Größere Kartenansicht

Da das Eisenzeitliche Gehöft auf dem Gelände des Volkerdeyer Sees etwas versteckt gelegen ist, sollten Besucher am Haupteingang zum See parken und dem beschilderten Fußweg (ca. zehn Minuten) zum Gehöft folgen. Bahnreisende der VRR-Linie 712 folgen von der Haltestelle »Felderhof« aus der Beschilderung.

Eintrittspreise

Als Eintrittsgeld zum Folkerdey-Festival können Besucher vor Ort einen Anstecker für fünf Euro erwerben.

(Quelle: PM der Stadt Ratingen)

2. Juni 2010, ts

Rubrik:
Dies & Das, Kunst & Kultur
Region:
Düsseldorf & Kreis Mettmann
Tags:
, ,

Hotels am Veranstaltungsort

Freie Hotels in
Ratingen

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de

<