Helden des Mittelalters

Um Helden des Mittelalters geht es bei der nächsten Verstaltung im Rahmen der Reihe »Helden-Werk«, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Freitag, 28. Mai, um 19.30 Uhr in sein Industriemuseum Henrichshütte Hattingen einlädt.

In der Reihe berichten die Kuratoren der großen Kulturhauptadt-Ausstellung »Helden. Von der Sehnsucht nach dem Besonderen« über die Entstehung der Schau sowie Hintergünde ihrer Arbeit und stellen anschließend die einzelnen Abteilungen vor.

Skulptur, Hl. Georg im Kampf mit dem Drachen, Kreis- und Universitätsmuseum Helmsted.Skulptur, Hl. Georg im Kampf mit dem Drachen, Kreis- und Universitätsmuseum Helmsted. (Foto: LWL/Holtappels) Im Mittelalter entstanden zwei ganz neue Heldentypen: Glaubenshelden und Ritter. Einer ihrer prominentesten Vertreter ist der Heilige Georg, der in der Ausstellung gleich mehrfach anzutreffen ist. Als Schutzpatron der Stadt Hattingen ist der Drachen-Bezwinger heute noch beliebt. Kerstin Wölki, Kuratorin der Mittelalter-Abteilung, stellt St. Georg sowie andere mittelalterliche Leitfiguren und deren Rolle in der damaligen Gesellschaft vor. Sie plaudert außerdem aus dem Alltag einer Ausstellungsmacherin. So erzählt sie zum Beispiel, wie es gelang, die lebensgroße Holzskulptur des Heiligen Georg erstmals außerhalb ihres eigentlichen Standortes zeigen zu können. Nach einer kurzen Einführung stellt Kerstin Wölki den Ausstellungsbereich »Helden des Mittelalters« vor.

Der Vortrag im LWL-Industriemuseum Henrichshütte in Hattingen ist kostenlos.

(PM des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe)

26. Mai 2010, ts

Rubrik:
Dies & Das, Kunst & Kultur
Region:
Ruhrgebiet
Tags:
, , , ,

Hotels am Veranstaltungsort

Freie Hotels in
Hattingen

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de

<