Abwechslungsreiches Programm auf Schloss Homburg

Eine Ausstellung zum Thema Evolution, zahlreiche Konzerte, ein mittelalterlicher Burgmarkt, Stummfilm-Kino, Lesefest: Obwohl die Bauarbeiten im Schloss Homburg andauern, bietet das Museum 2010 ein vielfältiges Programm.

Silke Engel und Dr. Gudrun Sievers-Flägel starten mit der Ausstellung »EVOLUTIonTOUR« in die neue Museumssaison (Foto: OBK)Silke Engel und Dr. Gudrun Sievers-Flägel starten mit der Ausstellung »EVOLUTIonTOUR« in die neue Museumssaison (Foto: OBK)Der Osterhase eröffnet die Saison auf Schloss Homburg. Osterbräuche kennen lernen und bunte Eier auf dem Schlossgelände suchen, das steht für die kleinen Museumsbesucher am Donnerstag auf dem Programm (bereits ausgebucht), während zeitgleich für Jugendliche und Erwachsene die Saison mit der erlebnisreichen Ausstellung »Evolution on Tour« in zwei Seecontainern startet.

Vielfältiges Programm mit Ausstellungen, Musik und Veranstaltungen für jede Altersgruppe

Museumsdirektorin Dr. Gudrun Sievers-Flägel präsentierte mit ihrer Stellvertreterin Silke Engel am Dienstag ein abwechslungsreiches Jahresprogramm. Auch wenn am 17. Mai das Schlossgebäude geschlossen werden muss, weil im Schlosshof die Baugrube für den Erweiterungsbau ausgehoben wird, bietet das Museum ein vielfältiges Programm mit Ausstellungen, Musik und Veranstaltungen für jede Altersgruppe.

»Da bereits seit Februar 2009 die Orangerie abgerissen ist, bot es sich an, die Container-Ausstellung der Stiftung Neanderthal Museum ›Evolution on Tour‹ nach Nümbrecht zu holen«, berichtete die Museumsdirektorin. Vom 1. bis 18. April ist auf dem Gelände die Darwin-Ausstellung zu sehen. Der Eintritt ist frei. Die Biologische Station Oberberg und die Stiftung bringen in Führungen und Workshops Besuchern die Evolutionstheorie näher. Das Begleitprogramm startet an Ostermontag mit zwei Führungen »Von der Entstehung des Lebens« Kinder ab 10 Jahren können sich für einen Nachmittag zum Thema »Urknall und geheime Codes« anmelden. Für Schulklassen gibt es ein extra Programm.

Musikwochenende zum 200. Geburtstag von Robert Schumann

Anlässlich des 200. Geburtstages von Robert Schumann (1810-1856) veranstaltet das Museum in Kooperation mit dem Schumann Netzwerk Bonn und der Robert-Schumann-Gesellschaft in Düsseldorf vom 16. bis 18. April ein Musikwochenende. Geboten werden Konzerte, Lesungen und ein spannender Vortrag unter dem Titel »Stimmen aus dem Jenseits – Der Krimi um Schumanns Violinenkonzert«. Um auch Kinder an klassische Musik heranzuführen, führen zwei Musikerinnen am Samstag, 17. April, ein Papiertheater auf. Zu Schumann-Liedern zeigen und lesen sie Märchen von Christian Andersen. Ab sofort Kartenvorverkauf unter der Telefonnummer 0 22 93 / 91 01-16.

Einen Blick hinter die Kulissen des Museumsbetriebs bietet eine Führung am 6. Mai mit der Restauratorin des Museums. Eine Kostümführung zur Barockzeit wird Besuchern bereits am 25. April geboten. Anlässlich der noch offenen Ausgrabung unter der ehemaligen Orangerie, heißt es für Schulklassen vom 29. Juni bis 01. Juli »Vorsicht Baustelle!«.

Mittelalterlicher Burgmarkt im Mai

Beliebte Höhepunkte in der Museumssaison sind der Mittelalterliche Burgmarkt, der am 1. und 2. Mai wieder für turbulentes Treiben rund um das Schloss sorgt, das Backfest am internationalen Mühlentag, Pfingstmontag 24. Mai, und das Klassik-Open-Air am 21. August.

Bevor am 17. Mai das Schlossgebäude geschlossen wird, findet Tags zuvor ein multikultureller internationaler Museumstag statt. Unter dem Motto »Museen für ein gesellschaftliches Miteinander« findet ein Podiumsgespräch mit jungen Migranten statt. Auf einer Bühne bietet das Museum Bands, Tanz- und Theatergruppen eine Plattform zur Präsentation. »Das Museum möchte sich auch anderen Besuchergruppen öffnen«, erklärte Sievers-Flägel.

Forsthaus, Mühle und Bäckerei stehen im Mittelpunkt der Aktivitäten ab Mitte Mai. Mühle und Bäckerei werden dann durchgängig bis zum Ende der Saison geöffnet sein. »Auch das Außengelände werden wir zunehmend nutzen«, so die Museumsdirektorin. Am 17. Juli reist ein Open Air Wanderkino an und zeigt Stummfilmklassiker. Neu im Programm ist auch das Rheinische Lesefest, das vom 31. Oktober bis 14. November Kinder und Jugendliche zu Lesungen an ungewöhnliche Orte entführen wird.

Gesamtes Jahresprogramm ab jetzt online

Um den Besuchern, die laut Museumsdirektorin überwiegend aus Nordrhein-Westfalen kommen, auch die Baustelle näher zu bringen, findet am 4. Juli ein Bürgerfest statt sowie am 5. September ein Konzert auf der Baustelle. Das gesamte Jahresprogramm kann telefonisch über Schloss Homburg angefordert werden und steht im Internet unter www.schloss-homburg.de www.schloss-homburg.de als Download zur Verfügung. Darin sind auch Termine für standesamtliche Trauungen sowie das gesamte Begleitprogramm zur aktuellen Ausstellung »Evolution on Tour« und vieles mehr zu finden.

Wo?


Größere Kartenansicht

(Quelle: PM des Museums Schloss Homburg)

31. März 2010, ah

Rubrik:
Dies & Das, Kunst & Kultur
Region:
Bergisches Land
Tags:
, , , ,

Hotels am Veranstaltungsort

Freie Hotels in
Nümbrecht

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de

<