Recklinghausen: Local Hero No. 10

In der Zeit vom 14. bis 20. März ist die Stadt Recklinghausen »Held der Woche« im Ruhrgebiet. Die Ruhrfestspielstadt bietet mit fast 50 Veranstaltungen ein vielfältiges Programm von Klassik bis Off Art-Szene.

Logo Local Heroes (Foto: Kniel Synnatzschke/KNSYphotographie.de)Foto: Kniel Synnatzschke/KNSYphotographie.de (Quelle: www.ruhr2010.de)

Recklinghausen kann auf eine fast tausendjährige Geschichte zurückblicken. Bereits im Jahr 1017 wurde die Stadt erstmals als Ricoldinchuson urkundlich erwähnt. Viel gibt es in und um Recklinghausen zu sehen: das schmucke historische Stadtzentrum, das Ruhrfestspielhaus oder die Halde Hoheward mit dem Horizontobservatorium, einer Art »modernes« Stonehenge. Einen Besuch wert ist auch das Ikonen-Museum Recklinghausen, dessen Sammlung ostkirchlicher Kunst die bedeutendste außerhalb der orthodoxen Länder darstellt. Diese und andere kulturelle Einrichtungen Recklinghausens haben während der Local Heroes-Woche innovativ, vielfältiges und hochkarätiges Programm zusammengestellt, in dessen Mittelpunkt die »lokalen Helden«, die Künstlerinnen und Künstler der Region stehen.

Den Auftakt macht am Sonntag die Uraufführung von »kunstberührtmusikberührtkunst«, ein interaktives Projekt in der Recklinghäuser Kunsthalle. Ebenfalls am 14. März wird die erste Veranstaltung des Kammerkonzert-Festival »Zeit::Reise von Mozart bis Henze« zu hören sein, das in Zusammenarbeit mit dem »Henze-Projekt der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 entstand (16.30 Uhr, Bürgerhaus Süd). Fortgesetzt wird die Konzertreihe am 16. und 20. März.

Die gesamte Woche über werden in der Recklinghausener Kunsthalle unter dem Titel »Unter unerforschlichen Meteoren. Ludwig Meidner und Ernst Barlach« die Höhepunkte expressionistischer Kunst aus der hauseigenen Sammlung gezeigt. Die Highlights des Ikonen-Museums sind ebenfalls zu bestaunen. In Führungen präsentiert das Ausstellungshaus die bedeutendsten Exponate aus seiner Sammlung ostkirchlicher Kunst sowie Bilder und Skulpturen des Künstlers Walter Wittek.

Wortkunst der besonderen Art gibt es am 15. März in der Altstadtschmiede. Sebastian 23, Torsten Sträter, Laura Reichel und andere treten ab 19 Uhr an zum Poetry Slam. Geschichten von zu Hause sendet Frank Goosen mit seinem »Radio Heimat.« In seinem neuen Programm beantwortet er Fragen des Alltags, erzählt und liest Geschichten von zu Hause (Ruhrfestspielhaus Recklinghausen, 20 Uhr). In einer Hommage an den bekannten, im letzten Jahr verstorbenen Recklinghäuser Dichter Günter Nehm präsentieren am 17. März um 20 Uhr im Rathaus Michael van Ahlen sowie die Nehm-Töchter Angelika Nehm und Birgitt Nehm die schönsten seinen humorvollen Gedichte.

Am 18. März bringt das Theater Gegendruck erstmals seine neue Bertolt Brecht-Revue auf die Bühne der Altstadtschmiede Recklinghausen. Schauspielerinnen und Schauspieler des Theaters sowie Musiker einen bunten Reigen aus Liedern, Theater und Poesie von Bertolt Brecht. Einen Tag vorher findet eine öffentliche Generalprobe statt (17.03., 18.03. und 20.03.2010, jeweils 20 Uhr). Neue musikalische Wege beschreitet die Neue Philharmonie Westfalen am 18. März: Das Landesorchester gibt unter der Leitung von Rasmus Baumann sein erstes Rockkonzert (19 Uhr, Ruhrfestspielhaus Recklinghausen).

Wenn sich der Bahn der Sonne mit dem Äquatorbogen des Horizontobservatoriums deckt, dann ist endlich der langersehnte Frühlingsanfang da. Genau um 12.38 Uhr mitteleuropäischer Zeit fallen ihre Strahlen durch das runde Fenster im Kreuzungspunkt der beiden Bögen. Zu einer gemeinsamen Beobachtung lädt das Horizontobservatorium ein. Schlusspunkt der Local Heroes-Woche ist die offizielle Auftaktveranstaltung zum »KulturKanal 2010« im Stadthafen Recklinghausen, der unter anderem in einer spektakulären theatralischen Installation die Entwicklung des Rhein-Herne-Kanals zum KulturKanal visualisiert.

13. März 2010, ah

Hotels am Veranstaltungsort

Freie Hotels in
Recklinghausen

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de