13. Soester Kneipenfestival

Ausgelassene Stimmung, Hörgenuss bei Live-Atmosphäre und ein bunter Stilmix für viele Geschmäcker: Das ist das Soester Kneipenfestival. Das Event geht am 15. März 2014 bereits in die dreizehnte Runde. Stolze 21 Live-Bands werden dann 18 Kneipen und einen Festival-Bus rocken.

Bei einer musikalischen Palette die über Pop, Rock, Blues und Folk bis hin zu Metal, Boogie, 90er Jahre Musik und Schlager reicht, gibt es auch diesmal von 19.00 bis 1.00 Uhr wieder »ordentlich was auf die Ohren«: Nicht entgehen lassen sollte man sich in diesem Jahr einen Besuch bei der Hard Rock Band Tribute, die im Pesel zu Gast ist. Beim weltgrößten Bandcontest EMERGENZA belegten die vier Jungs im NRW-Finale den vierten Platz und garantieren damit rockige Sounds vom Feinsten. Dem ein oder anderen bekannt vorkommen dürfte der Sänger der Band Rombie & die starken Männer, die im neu zum Kreis der teilnehmenden Kneipen hinzugekommenen Primo spielt. Handelt es sich bei Frontmann Daniel Romberg doch nicht nur um ein Soester »Eigengewächs« sondern auch um den Gewinner des Hellweg Radio Sing a song-Contests von 2012. Wer sich mit Swing, Jive und Rock ´n ´ Roll in die »gute alte Zeit« der 50er Jahre zurückversetzen lassen möchte, sollte auf jeden Fall bei den Herren von Magic Boogie Show im Abacco und bei den »Cowboys« von Heart Devils im Kulturhaus Alter Schlachthof vorbeischauen. Die erste Adresse für Blues-Freunde dürfte dagegen einmal mehr das Atlstadt Café sein. Hier wurde in diesem Jahr die Band Cologne Blues Club verpflichtet, die schon zweimal für die German Blues Challenge und im Jahr 2013 für den German Blues Award nominiert wurde.

Natürlich auch wieder mit dabei und musikalisch besetzt ist der MusikExpress Festival-Bus, der die Besucher zuverlässig und fußschonend von Kneipe zu Kneipe chauffiert. Hier wird man mit Alan Green auf einen »guten alten Bekannten« treffen, der mit seiner Gitarre, einer Range von Folk über Country, Pop und Oldies und einer guten Portion britischem Humor sicher wieder so manchen Fahrgast zu einer Extra-Runde »überreden« wird.

Bei dieser Vielfalt an Musikstilen, Bands und Kneipen das Angebot lückenlos aufrollen zu wollen, ist nahezu unmöglich – zumindest wenn man überall richtig reinhören möchte. Daher gibt es nur zwei Möglichkeiten: entweder die persönliche Feinplanung angelehnt an den bevorzugten Musikgeschmack – oder einfach treiben lassen, frei nach dem Motto »Lass dich überraschen«.

Tickets

Nach der Devise “Einmal bezahlen – überall Eintritt” wird die im Vorverkauf erworbene Eintrittskarte im ersten Lokal gegen ein Armband eingetauscht, das dann jeweils als Einlassberechtigung in allen weiteren teilnehmenden Häusern vorgezeigt wird. Tickets gibt´s im Vorverkauf bei der Tourist Information Soest, den Sparkassenfilialen im Soester Kreisgebiet, dem Kulturhaus Alter Schlachthof sowie bei allen Stellen, die an Hellweg-Ticket-Service angeschlossen sind (www.hellweg-ticket.de). Der Preis pro Ticket beträgt 12,00 Euro im Vorverkauf und 14,00 Euro an der Abendkasse. Aber Achtung: Aufgrund der Erfahrungen der Vorjahre ist es möglich, dass die Veranstaltung vorzeitig ausverkauft ist und daher keine Abendkasse mehr eingerichtet wird.

Sonderbusse

Bequem zum Kneipenfestival hin und wieder zurück kommt man mit den Sonderbussen der RLG, die Richtung Warstein, Ense und Lippetal fahren – Fahrplanauskünfte gibt es auf www.soester-kneipenfestival.de oder über die Mobil-Auskunft unter 01803/504030.

Wo?


Größere Kartenansicht

(Quelle: PM der Wirtschaft & Marketing Soest GmbH)

5. März 2014, ts

Rubrik:
Dies & Das
Region:
Sauerland
Tags:
, ,

Hotels am Veranstaltungsort

Freie Hotels in
Soest

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de