Man muss den Bogen bauen, bevor man ihn spannt

Im LWL-Museum für Archäologie in Herne bauen Interessierte am Samstag und Sonntag, 17. November und 18. November 2012, jeweils von 9.00 bis 20.00 Uhr unter fachkundiger Anleitung in einem Kreativseminar ihren eigenen Langbogen.

Dieser aus einem einzigen Stück Holz gefertigte Bogen war im Mittelalter eine wichtige Waffe, mit der ganze Einheiten ausgestattet wurden. Die Seminarteilnehmer nutzen Vorgaben aus Bildquellen und archäologischen Funden des 12. Jahrhunderts als Vorlage für ihre Arbeit. Mit etwas handwerklichem Geschick erstellt jeder seinen eigenen funktionstüchtigen Langbogen. Eine selbst gespleißte Sehne und zwei Pfeile komplettieren die Ausrüstung, Rohlinge aus Hickory-Holz sowie weiteres Material werden gestellt. Die Handhabung ihrer Bögen und ihre Zielsicherheit erproben die Teilnehmenden im abschließenden Praxistest.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine telefonische Anmeldung unter 02323 94628-0 oder 94628-24 während der Öffnungszeiten im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) erforderlich.

Termine

Teil 1 am Samstag, 17. November 2012, und
Teil 2 am Sonntag, 18. November 2012, jeweils 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Eintrittspreise

Kosten: 165 Euro pro Person, inklusive Material, zuzüglich Museumseintritt
Altersstufen: Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren

Wo?


Größere Kartenansicht

(Quelle: PM des Landschaftsverband Westfalen-Lippe, LWL)

15. November 2012, ts

Rubrik:
Dies & Das
Region:
Ruhrgebiet
Tags:
, , ,

Hotels am Veranstaltungsort

Freie Hotels in
Herne

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de