Ruhrstahl. Hans Ahlborn und die Hütte

»Ruhrstahl. Hans Ahlborn und die Hütte« heißt eine neue Sonderausstellung, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Freitag, 9. November 2012, um 18.30 Uhr in seinem Industriemuseum Henrichshütte Hattingen eröffnet. Erstmals werden die Aufnahmen des Werksfotografen Hans Ahlborn am Ort ihrer Entstehung gezeigt.

25 Jahre nach der Stilllegung des letzten Hochofens der Henrichshütte Hattingen lenkt das Museum den Blick auf die »goldene Ära« der Zeit zwischen 1951 und 1963. In diesen Jahren arbeiteten 10.000 Menschen auf Hütte und trugen so zum Wirtschaftswunder und zum Entstehen des »Mythos Henrichshütte« bei. »Viele Jahre war der Blick auf die Geschichte der Hütte vor allem von Wehmut geprägt. Heute erfüllt die Rückschau gerade die ehemaligen Beschäftigten vor allem mit Stolz«, erklärt Robert Laube, Leiter des LWL-Industriemuseums. Die faszinierenden Fotos Hans Ahlborns entsprächen diesem positiven Bild.

Ahlborn war Bildjournalist der Ruhrstahl AG und dokumentierte die Blütezeit der Hütte. Er verband die analytische Wahrnehmung eines Reporters mit der Innensicht eines Beschäftigten in der Eisen- und Stahlindustrie. Als Redakteur der Werkszeitschrift »Ruhrstahl« setzte er neue Maßstäbe in diesem Medium: Ahlborn wandelte die Zeitschrift von einem »schwarzen Brett« der Werksleitung zu einer Illustrierten der Arbeiter.

Durch die rund 40 großformatigen Schwarz-Weiß-Drucke kehren die »Gewalt des Gigantischen« und die »Faszination des Feuersx von damals an die damaligen Schauplätze zurück. Die Ausstellung schlägt eine Brücke zwischen der vergangenen Industriearbeit und der heutigen Industriekultur. »Besonders spannend ist der Kontrast zwischen den Schwarz-Weiß-Drucken und dem bunt illuminierten Hochofen«, sagt Kuratorin Sonja Meßling. Die ausgestellten Bilder bieten einen Einblick in den umfassenden fotografischen Nachlass Ahlborns. Das LVR- Industriemuseum übernahm die Hinterlassenschaft des Werksfotografen, die nun erstmals an einem Originalschauplatz gezeigt wird.

Wann?

Die Sonderausstellung läuft vom 9. November 2012 bis 1. April 2013.

Wo?


Größere Kartenansicht

(Quelle: PM des Landschaftsverband Westfalen-Lippe, LWL)

6. November 2012, ts

Rubrik:
Kunst & Kultur
Region:
Ruhrgebiet
Tags:
,

Hotels am Veranstaltungsort

Freie Hotels in
Hattingen

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de