Ruhr2010: Starke Kunst in »Starken Orten«

Im Kulturhauptstadtjahr begeht ein Netzwerkprojekt regionaler Künstlervereinigungen neue Wege: Für die Präsentation von Kunst bislang unentdeckte, spannende Orte galt es zu finden. Entstanden ist eine Ausstellungsreihe der besonderen Art.

Die Idee des bochumerkünstlerbunds war es, »Starke Orte« zu finden, die durch ihre Architektur, Geschichte und Funktion etwas Typisches für Leben, Arbeit und Kultur des Ruhrgebietes repräsentieren. Für die Umsetzung des Projekts haben sich insgesamt 16 Künstlerbunde zusammengetan.

Herne, Luftschutzbunker Sodingen, Innenansicht, Foto: RUHR.2010/Jan PaulyHerne, Luftschutzbunker Sodingen, Innenansicht, Foto: RUHR.2010/Jan Pauly

Den Auftakt macht ab Samstag, den 6. März der Luftschutzbunker Sodingen in Herne. Auf Initiative des Herner Künstlerbundes werden in dem Bunker auf einer Fläche von 900 Quadratmetern Werke der unterschiedlichsten künstlerischen Gattungen von über 100 Künstlerinnen und Künstlern präsentiert.

Im Verlauf des Jahres folgen Ausstellungen an weiteren »Starken Orten«, beispielsweise der Westfalenhütte Dortmund, dem Malakoffturm Zeche Prosper II und der Heilig Kreuz Kirche Bottrop, der Phoenixhalle Dortmund, im Landschaftspark Nord Duisburg, in der Turbinenhalle Bochum, den Scheidt’schen Hallen Essen, dem Historischen Amtshaus Dortmund-Mengede, dem Atelierhaus Westfalenhütte, dem Solarbunker Gelsenkirchen, der Landesstelle Unna-Massen, in einer ehemaligen Ausbildungsstätte der Bahn Witten und in den Lippeauen in Lünen.

Informationen über alle Orte, Teilnehmer und Veranstaltungen sowie eine Dokumentation des gesamten Projektes finden Sie im Internet unter www.starkeorte.de.

4. März 2010, ah

Rubrik:
Kunst & Kultur
Region:
Ruhrgebiet
Tags:
, ,

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de