Leonardo da Vinci zum Anfassen

War Leonardo da Vinci bloß ein Spinner oder hätten seine unzähligen Erfindungen wirklich funktioniert? Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe lädt Besucher vom 7. Februar bis 30. Mai 2010 in die Ausstellung »Leonardo da Vinci – Erfinder und Ingenieur« in sein Ziegeleimuseum Lage ein, damit sie sich selber ein Bild machen können.

Leonardos Leonardos "Luftschraube" als Zeichnung... (Foto: LWL)Unglaublich viele Zeichnungen hat Leonardo da Vinci der Menschheit hinterlassen. Er war ein Künstler und ein Tüftler. Ihn faszinierten alle Themen. Und so forschte und experimentierte er, zeichnete und entwarf die verschiedensten Maschinen und Hilfsmittel. Die Studierenden des Faches Produktentwicklung der Fachhochschule Bielefeld nahmen sich dieser Zeichnungen an. Unter Prof. Dr. Horst Langer bauten sie im Modell über 70 der Entwürfe nach. Das Besondere dabei ist, dass die meisten dieser Modelle tatsächlich in Betrieb genommen werden können.

...und als nachgebautes Modell. (Foto: LWL)...und als nachgebautes Modell. (Foto: LWL) »In dieser Ausstellung können die Besucher richtig viel ausprobieren«, freut sich LWL-Museumsleiter Willi Kulke. Insgesamt 64 Modelle zeigt das LWL-Industriemuseum. Sie geben Einblicke in zehn verschiedene Themenbereiche. Es geht um Fahrzeuge und Musik, um Maschinen und Messgeräte. Die Besucher können Brücken in Bewegung setzen, verschiedene Getriebe ausprobieren und sehen, wie Leonardos Panzer bewegt werden sollte – um nur einiges zu nennen.

Die Ausstellung begleitet ein buntes Programm für Kinder und Erwachsene. Prof. Dr. Langer zeigt z.B. in einem Vortrag auf, wo wir in unserem Alltag noch Ideen Leonardo da Vincis finden können. Für Kinder gibt es Workshops zu den unterschiedlichsten Themen. Sie reichen vom Drachenbau, über den Bau der perfekten Stadt bis hin zu eigenen Musikinstrumenten. Genauere Informationen zum Begleitprogramm unter www.lwl-industriemuseum.de.

Wann?

7. Februar bis 30. Mai 2010

Wo?

LWL-Industriemuseum – Ziegeleimuseum Lage
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Sprikernheide 77
32791 Lage

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, Feiertage: 10–18 Uhr
Montag: geschlossen

Eintrittspreise (Auszug)

Erwachsene: 2,90 Euro
Kinder und Jugendliche (6-17 Jahre), Schüler: 1,50 Euro
Familientageskarte: 6,80 Euro

(Quelle: PM des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe)

5. Februar 2010, ah

Rubrik:
Dies & Das, Fun & Action
Region:
Teutoburger Wald
Tags:
, ,

Hotels am Veranstaltungsort

Freie Hotels in
Lage

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de