Barockes Meißner Porzellan in Köln

Anlässlich des 300. Gründungsjubiläums der berühmten Meißner Porzellan-Manufaktur präsentiert das Museum für Angewandte Kunst in Köln ab dem 24. Januar eine hochkarätige Ausstellung aus rund 300 bisher noch nie ausgestellten, seltenen und wertvollen Exponaten aus rheinischem Privatbesitz.

Kavalier am Schreibtisch, Figur von Johann Joachim Kaendler, Meißener Porzellan, um 1740Kavalier am Schreibtisch, Figur von Johann Joachim Kaendler, Meißener Porzellan, um 1740 (Foto: Andreas Praefcke, Wikipedia [Lizenz: gemeinfrei])Am 23. Januar 1710 hob August der Starke, sächsischer Kurfürst und König von Polen, die „Königlich-Polnische und Kurfürstlich-Sächsische Porzellan-Manufaktur“ aus der Taufe. Die Meißner Porzellanmacher schufen schon bald das begehrteste Luxusgut der damaligen Zeit. Und auch heute noch sind die Kleinode aus »weißem Gold« mit den gekreuzten Schwertern begehrte Sammler- und Liebhaberstücke.

Das Museum für Angewandte Kunst in Köln hat das 300-jährige Gründungsjubiläum zum Anlass genommen, um eine hochkarätige Porzellan-Sammlung aus rheinischem Privatbesitz zu zeigen, die in dieser Form bisher noch nicht zu sehen war. Rund 280 Ausstellungsstücke, äußerst seltene und wertvolle Kunstwerke aus dem 18. Jahrhundert geben das vielfältige Spektrum der Produktion in Meißen wider und gewähren Einblicke in die barocke Lebenswelt. Zu sehen sind Porzellanplastiken, kunstvoll bemalte Schnupftabakdosen und prunkvoll verziertes Tafelgeschirr.

Die Sonderausstellung wird vom 24. Januar bis 25. April 2010 gezeigt. Jeweils am Samstag, den 30. Januar um 14.30 Uhr und Sonntag den 31. Januar um 14.30 Uhr sowie am 2. und 3. Februar gibt es kostenlose Führungen durch die Ausstellung. Weitere Termine für Führungen werden kurzfristig auf der Webseite des Museums unter www.museenkoeln.de veröffentlicht.

Adresse

An der Rechtschule
50667 Köln

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag: 11:00 bis 17:00 Uhr
jeden ersten Donnerstag im Monat: 11:00 bis bis 22 Uhr

Eintrittspreis Sonderausstellung

Erwachsene: 3,00 Euro (1,50 Euro erm.)

6. Januar 2010, ah

Rubrik:
Kunst & Kultur
Region:
Köln & Rhein-Erft-Kreis
Tags:
, , ,

Hotels am Veranstaltungsort

Freie Hotels in
Köln

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de