Erste Artothek-Ausstellung nach der Wiedereröffnung des Gustav-Lübcke-Museums

Kunst zum Ausleihen - das ist das Prinzip der Artothek im Gustav-Lübcke-Museum. Ob für die eigene Wohnung, die Rechtsanwaltskanzlei oder die Arztpraxis, hier findet jeder ein breites Angebot an zeitgenössischen Werken von Malern aus Hamm, der Region und darüber hinaus. Einzelne Künstler präsentiert die Artothek immer wieder auch in eigenen Sonderausstellungen als »Künstler im Fokus«.

Den Auftakt 2015 macht vom 4. Oktober bis zum 22. November 2015 Patrice Jacopit im Studio des Gustav-Lübcke-Museums. Damit reiht sich die Artothek in das Premieren-Jahr des Hauses ein, das 2015 seine Wiedereröffnung nach aufwändiger Sanierung feiert. Aus diesem Anlass ist die Artothek mit ihrer Sonderausstellung auch erstmals zu Gast im neuen Studio des Gustav-Lübcke-Museums.

Die Schau bietet einen umfassenden Blick auf die Arbeiten des Künstlers aus den letzten Jahren, auf eine Welt greifbarer Dinge und Lebewesen: Boote, Fische, Bäume, Menschen, zumeist umgeben von Schloss- oder Burgenlandschaften, jedoch spitzfindig komponiert, mit tiefblauen und goldgelben Farbkontrasten sowie mit eigentümlichen, traumhaft-magischen Lichteffekten. Damit vermag Patrice Jacopit wechselnde Empfindungen des Menschen, wie Angst, Unsicherheit, Glück oder Geborgenheit auszudrücken – in einer eigenen, neuartigen künstlerischer Handschrift.

Patrice Jacopit ist seit 1974 freischaffend tätig und hat seinen Wohnsitz und sein Atelier in Hamm. Er wurde 1951 in Tours a. d. Loire in Frankreich, geboren, absolvierte ein Studium an der Académie des Beaux Arts in Tours. Es folgten 1970/71 Studienaufenthalte in Norditalien. 1977 siedelte er in die Bundesrepublik Deutschland um, erhielt ein Stipendium für Grafik von der Aldegrever-Gesellschaft und ein Stipendium für Lithografie vom Kultusministerium NRW. Mit zahlreichen Ausstellungen, und anderem im Gustav-Lübcke-Museum Hamm, im Wilhelm-Morgner-Haus, Soest, im Fritz-Winter-Haus, Ahlen, und im Museum Abtei Liesborn präsentierte er sich. 2005 war er einer der ersten Preisträger bei “Hamm visionär”.

Die Eröffnung der Artothek-Ausstellung »Künstler im Fokus: Patrice Jacopit« im Studio des Gustav-Lübcke-Museums findet am Sonntag, 4. Oktober 2015 um 11.30 Uhr statt. Es sprechen Dr. Diana Lenz-Weber, stellvertretende Direktorin des Gustav-Lübcke-Museums, und Hella Wiedenmann, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Artothek. Die musikalische Gestaltung übernimmt Michael Kunze, Saxophon. Der Künstler Patrice Jacopit bietet außerdem eine öffentliche Führung an am Sonntag, 8. November um 14.00 Uhr.

Weitere Informationen zur Artothek finden auch auf www.museum-hamm.de.

Wann?

Die erste Ausstellung läuft vom 4. Oktober bis zum 22. November 2015.

Wo?

(Quelle: PM des Gustav-Lübcke-Museum)

1. Oktober 2015, ts

Rubrik:
Kunst & Kultur
Region:
Ruhrgebiet, Teutoburger Wald
Tags:
, ,

Hotels am Veranstaltungsort

Freie Hotels in
Hamm

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de