Ruhrtriennale startet erstmals mit einer Festspielrede

Die erste Ruhrtriennale unter der Intendanz von Johan Simons startet mit gleich drei Neuerungen in die Spielzeit. Am Freitag, 14. August 2015, eröffnet das Fest der Künste zum ersten Mal in seiner Geschichte mit einer Festspielrede und einer anschließenden Debatte, moderiert von Bettina Böttinger.

Veranstaltungsort ist erstmals die Lohnhalle der Zeche Lohberg in Dinslaken. Partner der Eröffnungsveranstaltung ist die Kulturstiftung des Bundes. Es folgen bis zum 26. September 2015 unter dem Festivalmotto »Seid umschlungen« rund 40 Produktionen in den einzigartigen Industriehallen der Region – darunter 33 Eigen- und Koproduktionen, 17 Weltpremieren, Neuproduktionen, Deutschlandpremieren und Installationen sowie viele Konzerte.

In der Kohlenmischhalle der ehemaligen Zeche Lohberg in Dinslaken feiert ebenfalls am 14. August 2015 das Musiktheaterstück Accattone Weltpremiere, inszeniert von Ruhrtriennale-Intendant Johan Simons. Accattone wird bis zum 23. August 2015 in der Kohlenmischhalle aufgeführt und ist eine Koproduktion mit dem NTGent.

Die erste Festivalwoche bietet eines der dichtesten Programme der letzten Jahre. Insgesamt wurde für die diesjährige Spielzeit die Gesamtkapazität im Vergleich zum Vorjahr um 8.500 auf 48.500 Tickets gesteigert

Ein emotionaler Höhepunkt wird die Hommage an Gerard Mortier am 16. August 2015, wenn die Ruhrtriennale ihrem Gründer und ersten Intendanten musikalisch die Ehre erweist. Die Einnahmen des Konzerts gehen an den Music Fund.

Weitere Informationen finden Sie auch auf www.ruhrtriennale.de.

(Quelle: PM des Informationsdienst Ruhr, idr)

13. August 2015, ts

Rubrik:
Kunst & Kultur
Region:
Ruhrgebiet
Tags:
, , ,

Hotels am Veranstaltungsort

Freie Hotels in
Dinslaken

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de