Digitale Folklore im Dortmunder U

Vom 25. Juli bis zum 27. September 2015 zeigt der Hartware MedienKunstVerein die weltweit erste Ausstellung zu Digitaler Folklore. Sie basiert auf dem Archiv »One Terabyte of Kilobyte Age«, das die Überbleibsel von 381.934 GeoCities-Homepages enthält, von Amateuren handgemacht, aus der vorindustriellen Zeit des World Wide Web.

GeoCities, die erste kostenlos angebotene Plattform zur Veröffentlichung von Webseiten, wurde 1994 ins Leben gerufen, bereits 1999 an den damaligen Internet-Giganten Yahoo! verkauft, und 2009 von diesem kaltherzig gelöscht. In der gesamten Entwicklung der Kultur des WWW nimmt GeoCities eine prägende Rolle ein, gehörte einst zu den weltweit am meisten besuchten Servern des Netzes, aber ist schon nach dieser kurzen Zeit in Vergessenheit geraten – nur einige Legenden und Bräuche haben sich gehalten.

In den über 28 Millionen, nur wenige Tage vor der Löschung hastig kopierten Dateien finden sich persönliche Webseiten, Fan-, Trauer-, Rezept-, Bastel-, Computerspiel- und Haustier-Seiten, rotierende »Welcome To My Homepage«- und Baustellen-Schilder, blinkende Weltraum-Tapeten und zappelnd animierte Figuren. Für die Ausstellungen wurden sie aufwändig digital restauriert und künstlerisch neu interpretiert. »Digitale Folklore« vereint erstmalig von GeoCities inspirierte Werke der Netzkünstlerin und -folkloristin Olia Lialina (@GIFmodel), des Künstlers und Digitalen Restaurators Dragan Espenschied (@despens), und deren Studenten der Merz Akademie.

Wann?

Die Ausstellung läuft vom 25. Juli bis zum 27. September 2015.

Wo?

Öffentliche Führungen

An jedem Sonn- & Feiertag um 16.00 Uhr und donnerstags um 18.00 Uhr.

Zweimal wöchentlich bieten wir kurze Führungen durch die Ausstellung an.
Treffpunkt am Eingang der Ausstellung, Ebene 3.

Dauer: ca. 20 Min.

Eintrittsspreise

Der Eintritt ist kostenlos.

(Quelle: PM des Hartware MedienKunstVerein, HMKV))

7. Juli 2015, ts

Rubrik:
Kunst & Kultur
Region:
Ruhrgebiet
Tags:
,

Hotels am Veranstaltungsort

Freie Hotels in
Dortmund

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de