»China 8«: Weltweit größtes Ausstellungprojekt zu zeitgenössische Kunst in der Volksrepublik läuft in acht Städten

Neun Museen in acht Städten im Ruhrgebiet und Düsseldorf arbeiten zusammen, um mit dem Ausstellungsprojekt »China 8« die bislang größte museale Bestandsaufnahme zeitgenössischer chinesischer Kunst weltweit zu zeigen. Die Schau läuft vom 15. Mai bis 13. September 2015.

120 Künstler stellen rund 500 Werke in den Museen der Metropole Ruhr aus. Das Konzept spiegelt die Vielfalt der zeitgenössischen Kunst wider und bietet den unterschiedlichen Disziplinen Raum. Jedes Museum präsentiert entsprechend seiner Sammlungsgeschichte, den räumlichen Besonderheiten und der eigenen programmatischen Ausrichtung unterschiedliche Sparten der zeitgenössischen chinesischen Kunst.

An dem Projekt beteiligt sind das Lehmbruck Museum sowie das MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst in Duisburg, das Essener Museum Folkwang, das Kunstmuseum Gelsenkirchen, das Osthaus Museum Hagen, das Skulpturenmuseum Glaskasten Marl, das Kunstmuseum Mülheim, die Kunsthalle Recklinghausen und das NRW-Forum Düsseldorf.

Die künstlerische Gesamtverantwortung für »China 8« haben Walter Smerling, MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Ferdinand Ullrich von der Kunsthalle Recklinghausen sowie Tobia Bezzola, Museum Folkwang. Das Kuratorium hat im Dialog mit den Direktoren aller beteiligten Museen die Gesamtkonzeption erarbeitet. Veranstalter ist die Stiftung für Kunst und Kultur.

Weitere Informationen finden Sie auch auf china8.de

Wann?

Die Schau läuft vom 15. Mai bis 13. September 2015.

(Quelle: PM des Informationsdienst Ruhr, idr)

13. Mai 2015, ts

Rubrik:
Kunst & Kultur
Region:
Düsseldorf & Kreis Mettmann, Ruhrgebiet
Tags:
, ,

Hotels am Veranstaltungsort

Freie Hotels in
Duisburg

RSS-Feeds & Twitter

Nichts mehr verpassen.Folgen Sie uns auf Twitter!Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

News für Ihre Webseite

Sie wollen den Besuchern Ihrer Webseite immer die aktuellsten Veranstaltungstipps und News aus NRW präsentieren?

Mit dem kostenfreien News-Service des NRW Tourismusmagazins ist das kein Problem. Einfach und ohne Programmierkenntnisse einzubinden.

Hier geht's zum News-Service

Leserbriefe

Sie haben News von interessanten Veranstaltungen oder besuchenswerten Orten für uns? Schreiben Sie unserer Redaktion!

redaktion( at )nrw-tourismusmagazin.de